Logo_SurgMark_500px_freigestellt_tiny.pn

Innovation in der Brustkrebsdiagnostik  

Unsere Vision

Wir wollen die Lebensqualität von Frauen mit Brustkrebsverdacht oder nachgewiesenem Brustkrebs deutlich verbessern.
Dank der einzigartigen Produkteigenschaften von SchurSign
® können Ärztinnen und Ärzte ihre Patientinnen minimalinvasiv, viel schonender und ebenso erfolgreich behandeln wie mit herkömmlichen Markern.

Neuer Marker zur Tumormarkierung in der Medizin

Mehr Sicherheit in der Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen

Mit unserem erfahrenen Team arbeiten wir am Launch von SchurSign.

 

Der neuartige Marker ist erstmals voll resorbierbar und damit zeitlich begrenzt im Körper liegend.
Er unterstützt die Brustkrebsdiagnostik und Therapie in exzellenter Weise und macht diese dadurch sicherer und schonender.

SchurSign ist in allen bildgebenden Verfahren –insbesondere auch im Ultraschall – sehr gut sichtbar, ist schmerzfrei und wandert nicht. 

Somit kommt der Marker in einem Bereich mit hoher Nachfrage zur Anwendung:
Das Mammakarzinom ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen.
SchurSign ist auch in anderen Bereichen des menschlichen Körpers oder der Tiermedizin einsetzbar

iStock.com-thomasandreas.jpg
Kopie von iStock-996271418.jpg

Trends in der Brustkrebstherapie

  • Die weltweite Brustkrebsrate nimmt weiter zuAufgrund der Einführung von Screening Programmen, der Entwicklung des Lebensstils und der alternden Bevölkerung ist keine Verlangsamung des Anstiegs zu erwarten.
     

  • Sehr kleine Läsionen und Tumore werden vermehrt  diagnostiziert, da sich die Empfindlichkeit der bildgebenden Technologien und der Diagnostik Tools fortwährend verbessert.
     

  • Experten sagen voraus, dass die Anzahl chirurgischer Tumorentfernungen in den nächsten 5-8 Jahren deutlich bis auf wenige Operationen zurückgehen wird.
     

  • Kleine Tumoren bis 2 cm werden durch Vakuumbiopsie entfernt, der Bereich wird vor dem Eingriff und zur Nachuntersuchung mit Markern gekennzeichnet.
     

  • Statt kleine, potentiell gutartige Läsionen chirurgisch zu entfernen, können sie markiert und in der Nachuntersuchung beobachtet werden, um eine Übertherapie zu vermeiden.

Positive Marktaussichten

Die Aussichten für SchurSign sind vielversprechend. In diesem Segment der Brustkrebsdiagnostik/therapie 

lag die jährliche Wachstumsrate in den Jahren 2015 bis 2020 bei etwa 11%. Der globale Markt für 2022 in diesem
Segment wird auf bis zu 800 Millionen Dollar geschätzt.

Wir erwarten für SchurSign 3 bis 5 Jahre nach Einführung einen Marktanteil von 5 bis 10 Prozent. Ausgehend von branchenüblichen Preisen entspricht dies einem Umsatz von etwa 5 Millionen Euro.

Durch die Möglichkeit die Abbauzeiten des Markers von uns zeitlich festlegen zu können, wäre es möglich, einen schnell-abbaubaren Marker herzustellen, der für solche Markierungen einen großen Markt eröffnet.  

Next Steps

Unser Team plant als nächsten Schritt für SchurSign die FDA-Zulassung in den USA. In Nordamerika beträgt die Zahl der Brustkrebs-Neuerkrankungen jährlich etwa 330.000 – die Zahl abzuklärender Verdachtsfälle ist deutlich höher. Unser Produkt wird als Verbrauchsmaterial von den Krankenversicherungen und Krankenkassen erstattet. 

Auch in der EU treiben wir die Zulassung von SchurSign als Klasse III Medizinprodukt pragmatisch voran.
Wir sind zuversichtlich, die Anforderungen der neuen Medical Device Regulation (MDR) zügig umzusetzen.

Video